Fritz-Segel beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit der H-Boot Klasse. Wir kennen das Boot sehr genau und unterstützen Sie gerne als Trimmberater. Ihre Mitarbeit und Anregungen, sowie die daraus gewonnenen Erfahrungen bringen uns immer wieder neue Impulse, die wir in unsere Segeldesigns und die Trimmanleitung einbringen. Wir bieten Ihnen Segel für alle Einsatzbereiche an, damit Sie mehr Sicherheit bei der Segelwahl haben und selbstbewusst in den Wettkampf gehen.

Lesen Sie hier mehr über unsere aktuellen H-Boot Segel.


Großsegel F-3

Das F-3 ist als Allround Großsegel konzipiert. Etwas weniger Vorliekskurve im unteren Bereich macht es einfach das Segel dort abzuflachen und den RETURN im Achterliek zu reduzieren. Ein Vorteil bei Wind über 12 Kn. Das Segel lässt sich ohne Erhöhung des Ruderdrucks härter schoten. Man segelt höher ohne zunehmende Luvgierigkeit. Ist mehr Druck im Boot angesagt, genügt schon ein leichtes Lösen des Unterliekstreckers und das Segel wird voller.

Ausgestattet ist das F-3 mit einem Baum - und Salingfenster, sowie einer Achterliektrimmleine, die während des Segelns vom Mittschiffsmann in der Mitte des Unterlieks bedienbar ist. Dazu liefern wir leichte und dennoch sehr formstabile konische Latten.

Fazit:

Dieses Großsegel ist das optimale, leicht trimmbare Segel für alle Wind- und Wellenbedingungen.






Fock KS-2 Light

Speziell für Leichtwetterreviere entwickelt, hat sich die KS-2 Light Fock als ausgezeichnete Ergänzung zur KS-2 Medium Fock erwiesen. Bis 12 Knoten bringt die Light Vorteile gegenüber der Medium Fock. Das 4.5oz Tuch lässt die Fock schneller durch die Wende gehen. Auf dem neuen Bug steht das Segel aufgrund des leichteren Tuchs sofort und das Boot beschleunigt besser. Etwas schwereres 5.5oz Tuch im Kopf der Fock verhindert zu viel Profiltiefe durch Tuchdehnung. Durch ihr geringeres Tuchgewicht erhält die KS-2 Light ein etwas volleres Volumen. Schon bei geringen Windgeschwindigkeiten entwickelt das Profil mit seiner leicht erhöhten Vorliekskurve spürbar mehr Power und Speed. Steigt die Windstärke über 12 Knoten, sollten Sie aber unbedingt auf die KS-2 Medium Fock wechseln. Ihre KS-2 Light Fock wird es Ihnen mit längerer Haltbarkeit danken.





Fock KS-2 Medium

Die überaus große Beliebtheit der KS-2 Light Fock hat uns auf die Idee gebracht, das gleiche Segel auch aus schwererem Tuch zu fertigen. Das erhöht den Einsatzbereich auf Binnenseen bis auf 18 kn. Die Fock ist der Hammer. Alle, die das Segel bisher nutzen, sind begeistert. Auf Binnenseen ist dieses Vorsegel die richtige Wahl. Die Fock ist ausgestattet mit 2 Fenstern, die einen ausgezeichneten Durchblick gewährleisten. Zusätzlich sind in Achter- und Unterliek Kontrollleinen eingearbeitet. Von unten nach oben an Härte abnehmende GFK Segellatten im Achterliek stützen das Profil der Fock und gewährleisten einen harmonischen Twist.





Fock BS Heavy

Die BS Heavy kann ab 15 Knoten eingesetzt werden. Das stark getemperte 6.5oz Polykote Tuch verleiht der BS Heavy ein äußerst formstabiles Profil bei Starkwind. Ein runder Anschnitt gestattet dem Steuermann auch bei höheren Wellen ein angenehmes Steuern an der Windkante.





Spinnaker AP-2 Allround

Große Schultern und ein sehr breiter Kopfwinkel geben dem Spinnaker viel Fläche in der oberen Segelhälfte. Der flache Mittelteil trägt dazu bei, dass der Spi bei allen Windbedingungen ein äußerst effektives Profil erhält. Geschickte Schnitttechnik verhindert ein Killen des Unterlieks bei allen Windstärken. Der runde Anschnitt über die gesamte Länge des Seitenlieks perfektioniert das entwickelte Frisbee Profil, das auf Vorwindkursen sehr hohe Leistung entwickelt. Als gewünschter Nebeneffekt verschafft der runde Liekanschnitt dem AP-2 Allround große Formstabilität und viel Gutmütigkeit. Weniger geübte Vorschoter wissen dies schnell zu schätzen. Großflächig verklebte Verstärkungen sorgen für eine bessere Krafteinleitung ins Segel. So lässt sich der AP-2 auch auf raumen Kursen mühelos segeln.



Bestellformular