Speziell auf Leichtwetterevieren sind Top Drifter ein besonders beliebtes Vorsegel für Yachten. Bei Winden bis ca. 10 Knoten AWS bringt die, im Masttop frei gesetzte große leichte Genua, eine deutliche Vergrößerung der Segelfläche und damit einen enormen Geschwindigkeitszuwachs auf Amwind- und Halbwindkursen. Selbst sehr träge Yachten werden lebendig! Die Amwind gesegelte Höhe ist die Gleiche wie bei einer Genua I. Eine Rollvorrichtung in Verbindung mit dem Doppelseilvorliek macht Setzen, Bergen und Wenden einfach.
Bitte verwechseln Sie den Topdrifter nicht mit einem Code Zero.

Der Code Zero wurde für das Whitbread Round the World Race entwickelt und wird als Spinnaker vermessen. Er deckt eine Lücke in der Segelgarderobe ab, die entsteht, wenn bei relativ wenig Wind leicht vom Am-Wind-Kurs abgefallen werden soll. Genuas sind bei wenig Wind zu klein und bringen zu wenig Vortrieb, für Gennaker ist der Winkel zum Wind aber noch zu spitz.