Auf Yachten mit flexiblen 7/8 oder 3/4 Riggs kommen vorwiegend Semi-Fullbatten-Großsegel zum Einsatz. Ebenfalls bewährt haben sich diese Lattenkombinationen auf Booten mit Top oder 9/10 Riggs, die vorwiegend auf Leichtwetter Binnenseen gesegelt werden.

Vorteile:
  • Die Semi-Fullbatten-Kombination erlaubt es vollere Segel zu designen. Flexible, moderne 7/8 oder 3/4 Takelungen haben viele Trimmmöglichkeiten, welche bei Top und 9/10 Riggs fehlen, um das Großsegel je nach Anforderung voll oder flach zu trimmen.
  • Bessere Leichtwetter Eigenschaften
  • Leichter zu trimmen, da die verminderten Fullbatten das Segel nicht so statisch machen.
  • Ein eventuell auftretenden Gegenbauch im volleren Großsegel bei stärkerem Wind invertiert die untere Segellatte nicht.
  • Eine diagonale Faltenbildung bei Super Leichtwetter im unteren Segelteil wird vermieden.
  • Gewichtsersparnis
  • Es werden weniger teure Lattenrutscher benötigt.