Segel Info

FRITZ-Segel-Info ist ein Service der FRITZ-Segel-GmbH für alle Kunden von One-Design, Basic Line, CruisingPlus und Racing-Segeln.
Die hier angebotenen Texte sollen dem Segler nützliche Tips zum Umgang mit seinen neuen Segeln geben. Wir wollen aber auch auf Neuheiten in diesem Bereich aufmerksam machen. Die FRITZ-Segel-Info soll daher für alle Segler interessant sein, die Ihre Segel für den Regattaeinsatz benötigen; soll aber auch wichtige Informtionen für denjenigen liefern, der sich eher zu den Fahrtenseglern zählt.

Was es zu wissen lohnt Datei Kurztext
YACHT Artikel 01/04 "Warum Yachten gegen den Wind segeln können" Dass ein Boot vor dem Wind segeln kann, ist jedem Kind verständlich. Denn vor dem Wind treibt auch ein Bündel Stroh. Dass ein Boot höher als 90 Grad zum Wind segeln kann, hat mit verschiedenen Drücken zu tun. Auf der Leeseite herrscht Unterdruck und auf der Luvseite Überdruck.
Pflegetips für Ihre Segel Die Pflegetips der FRITZ-Segel GmbH sollen helfen, daß bei der Behandlung Ihrer Segel Fehler vermieden werden und so Geld gespart werden kann.
Riggtrimm und Segelpflege Dies ist eine Zusammenstellung der Erfahrungen von Gerhard Paasch und Werner Fritz über das Trimmen von Riggs deren Montage und Einstellung. Außerdem finden Sie Informationen über Zubehör, Pflege Ihrer Segel sowie der Wartung des Riggs.
Der Bergeschlauch Der Bergeschlauch macht Spinnakersegeln sehr komfortabel. Daher soll hier die richtige Bedienung dieses Hilfsmittels erläutert werden.
Drifter contra Blister Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern möchten wir vorab die Unterschiede und die Einsatzbereiche der beiden Segel erklären.
Winggroßsegel Eigentlich ist das Wing-Profil Großsegel gar keine neue Erfindung. Bereits in den 50er Jahren wurden Lattensegel auf den legendären 20qm Rennjollen, Sharpie etc. mit Gaffelrigg gefahren.
Rollreffgenua Rollreffgenuas die "Alleskönner"!?
Die Rollreffgenua ist keine neue Erfindung.
In-Boom Reefer Großsegel Schluss mit dem gefährlichen Herumturnen auf dem Kajütendach bei schlechtem Wetter und viel Wind. Verantwortungsbewusste und innovative Skipper wählen immer häufiger In-Boom Reefer Großsegel. Selbst bei schwierigsten Bedingungen kann man mit kleiner ungeübter Crew, oder sogar alleine, das Segel ein- oder ausreffen. Segel setzen und bergen wird zum Kinderspiel.
Mastrutschersysteme Kugelgelagerte Mastrutscher machen den Umgang
mit Lattengroßsegeln leicht.
Basic/CruisingPlus/Racing Unsere Baisc-Segel sind keine "Billigsegel" für den Hobbysegler. Die Hauptkriterien für diese Segel sind Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Informieren sie sich hier über die genauen Unterscheidungskriterien unserer drei Produktlinien.
Welches SEGELTUCH ist das Richtige für Sie?" Optimales Profil, wenig Krängung und Ruderdruck, gute Höhe am Wind bei mehr Speed, leichtes Manövrieren der Yacht können neue Segel bringen. Es ist Ihre Entscheidung, wollen Sie ein gutmütiges, lang haltbares, preiswertes Fahrtensegel? Oder geht Ihr seglerischer Ehrgeiz weiter? Lesen Sie welches Tuch das richtige für Sie ist.
MAXX - Maxilamle Effinzienz - minimaler Preis Seit 2004 ist dieses neuartige Segeltuch auf dem Markt, welches eine ernsthafte Alternative zu Dacron und zu allen radialen Laminatsegeln im Club-Racing Bereich darstellt. MAXX vereint die Vorteile von Dacron und den bekannten radialen Laminat Tüchern in sich.
Es handelt sich hierbei um ein hoch entwickeltes High-Tech Produkt, das jedoch mittlerweile preislich nur unwesentlich über Dacron angesiedelt ist.
Computer aided success Den hohen Anforderungen die heute an erfolgreiche Segel gestellt werden, kann nur ein Hersteller gerecht werden, der die exakte Abstimmung von Tuch, Schnitt und Verarbeitung bieten kann.
Contender Sailcloth Der Stoff aus dem Ihre Segel sind ... Die Entwicklung der Webtechnik mit synthetischen Garnen wie Dacron oder Diolen war erheblich.